Ortsinformationen

 

Die Gemeinde Elpersbüttel ist eine typische Streusiedlung mit den Ortsteilen Elpersbüttel, Elpersbüttelerdonn, Elpersbüttelerdeich, Lütjenbüttel und Eesch. Der Ortsteil Eesch war bis zur Gebietsreform im Jahre 1974 eine selbstständige Gemeinde.

Landnachbarn der Gemeinde sind im Norden die Stadt Meldorf mit den Ortsteilen Ammerswurth und Meldorfer Hafen, im Osten die Gemeinden Wolmersdorf und Windbergen und im Süden die Gemeinde Busenwurth.

Die Gemeinde Elpersbüttel hat laut Katasteramt eine Größe von 4973,3682 Hektar. Sie teilt sich auf in die Landfläche der alten Gemeinden Elpersbüttel und Eesch mit 1544,3903 ha, den Speicherkoog-Süd (Bundeswehr) mit 502,6851 ha, den Speicherkoog-Nord mit 794,6464 ha, die Insel Helmsand mit 76,6464 ha sowie die Wattflächen mit etwa 2055 ha.

Weitere umfangreiche Informationen über die Gemeinde Elpersbüttel sind in der im Jahr 2014 neu verfassten "Dorfchronik der Gemeinde Elpersbüttel - Von den Anfängen bis heute" zu finden. Diese ist im Dorfarchiv einzusehen oder kann bei Bürgermeister Sven Karstens (Tel.: 04832-2186) käuflich erworben werden.

Die für die Gemeinde Elpersbüttel zuständige Verwaltung ist beim Amt Dithmarschen ansässig. Das Amt Mitteldithmarschen präsentiert auf ihrer Website selbst erstellte Informationen über alle amtsangehörigen Gemeinde. So findet man auch dort weitere Informationen über Elpersbüttel.