An der Westküste in Schleswig-Holstein im Kreis Dithmarschen liegt südlich von Meldorf die Gemeinde Elpersbüttel. Neben einem Badestrand im Speicherkoog findet man in Elpersbüttel noch viele andere Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung.

Der TSV Elpersbüttel-Eesch e. V.  bietet in der Multifunktionshalle verschiedene Sportarten an. Auf Spielplätzen können sich Kinder austoben. Im gesamten Gemeindegebiet findet man Rad- und Wanderwege. Das Waldgebiet "Jägersburger Heide" oder auch die Deichlinie an der Nordsee laden zu Spaziergängen ein. Im Dorfkern gibt es einen Schlittschuhteich.

Elpersbüttel gehört zusammen mit Albersdorf, Arkebek, Bargenstedt, Barlt, Bunsoh, Busenwurth, Epenwöhrden, Gudendorf, Immenstedt, Krumstedt, Nindorf, Nordermeldorf, Odderade, Offenbüttel, Osterrade, Sarzbüttel, Schafstedt, Schrum, Tensbüttel-Röst, Wennbüttel, Windbergen, Wolmersdorf und der Stadt Meldorf zum Amtsbereich des Amtes Mitteldithmarschen. In einem interaktiven Stadtplan findet man diverse Informationen aus dem gesamten Amtsbereich.

Aktuelles

Aufgrund der derzeitigen Situation bei der Corona-Pandemie hat die Landesregierung in Schleswig-Holstein konkrete Maßnahmen gegen ein stärkeres Ausbreiten der Epidemie zum Schutze aller Bürgerinnen und Bürger verfügt.

Ausführliche Informationen findet man unter diesem Link !!!

Alle öffentlichen Veranstaltungen in Elpersbüttel (Gemeinde, Schule, Sportverein, Feuerwehr, etc.), siehe auch Veranstaltungsplan 2020, finden aufgrund der Infektionszahlen bis auf weiteres nicht statt !!!

Projekt "Weihnachten im Schuhkarton"

 

"Weihnachten im Schuhkarton" ist die weltweit größte Geschenkaktion für Kinder in Not. Die Aktion versteht sich nicht als Entwicklungshilfe, sondern als Geschenkkampagne, bei der auch die Weihnachtsbotschaft vermittelt werden kann. Weltweit sind seit 1993 in ca. 160 Ländern zusammen über 165 Millionen Geschenkboxen an Kinder verteilt worden.

Im deutschsprachigen Raum wird in der Regel im Oktober jedes Kalenderjahres dazu aufgerufen, bei der Geschenkaktion mitzumachen. In diesem Jahr konnte man konkret in der Woche vom 9. bis 16. November 2020 bei den Abgabestellen die gepackten Kartons abgeben.

In Elpersbüttel wurden in diesem Jahr stolze 56 Kartons abgegeben. Darüber freute sich Anna Hardtke ganz besonders.

>>> Hier geht's zu einem ausführlichen Bericht von Anna Hardtke.

Was kann ich für meine Gemeinde und in meiner Gemeinde tun?

Was eine Gemeinde ausmacht, sind die Menschen, die in ihr leben. Als Teil dieser Gemeinschaft sind wir es, die unsere Gemeinde prägen und zu dem machen, was sie ist.

Jeder Beitrag zählt. Seit Jahren schon engagieren sich viele Gemeindemitglieder, unser Zusammenleben zu verbessern und Gutes zu tun.

Die Motivation kann ganz unterschiedlich sein: Für sich und andere Gutes tun; neue Freundschaften schließen; eine gute Nachbarschaft pflegen, aktiv werden in Vereinen; Neues ausprobieren und lernen oder einfach etwas an die Gemeinschaft zurückgeben wollen.

>>> Ideen und Beispiele

Weitere Informationen

Das Neubaugebiet "Muschelbank" wächst weiter in Richtung Norden 

Die Erschließungsarbeiten im zweiten Abschnitt des Neubaugebietes "Muschelbank" in Richtung Norden sind fertiggestellt, fast alle neuen Baugrundstücke sind schon verkauft und die ersten Bauwilligen haben bereits begonnen, ihr neues Zuhause hochzuziehen.

Naturschutzprojekt "Jägersburger Heide"

Vor etwa 200 Jahren waren die Heiden als Kulturlandschaft in Dithmarschen noch weitverbreitet. Heidelandschaften werden als zu schützende Lebensräume in der FFH-Richtlinie und damit im europäischen Naturschutzrecht aufgeführt. Als "Gesetzlich geschützte Biotope" sind sie zudem unter den Schutz des Bundes- und Landesnaturschutzgesetzes gestellt. Dort wo sie bis heute trotz Aufforstung überdauerten, sind sie aktuell durch ihre Kleinflächigkeit, die fehlende Nutzung und den Nährstoffeintrag bedroht. Außerdem ist die im Zuge von Windschutz-Anpflanzungen aus Nordamerika eingeführte Spätblühende Traubenkirsche (Prunus serotina) für die Trockene Sandheide, aber auch für angrenzende naturnahe Wälder und Knicks zum Problem geworden, da sie sich massenhaft verbreitet und die heimische Vegetation unterdrückt.

Nähere Informationen zur Jägersburger Heide finden man hier.

Glasfaseranschlüsse in Elpersbüttel 

Der Ausbau mit neuer Glasfasertechnik in den Kernbereichen in Eesch, Elpersbüttel und Elpersbüttelerdonn sind fertig. Auch die meisten Hausanschlüsse wurden vom Netzbetreiber SWN (Stadtwerke Neumünster) bereits zügig vorgenommen. Kunden mit neuesten Endgeräten kommen jetzt in den vollen Genuss des schnellen Internetzuganges. Selbst Kunden mit älteren Endgeräten haben deutliche Verbesserungen und stabilere Internetverbindungen unabhängig von Tages- oder Nachtzeiten.

Auch die Außenbereiche sollen mit Glasfaseranschlüssen versorgt werden. In der Gemeinde Elpersbüttel sind hier viele Ausbauwillige, die Anschlussaufträge unterzeichnet haben. Die Elpersbütteler Gemeindevertretung will den Ausbau in den Außenbereichen vorantreiben. Dazu werden Fördermittel benötigt, um zusätzliche Ausbaukosten finanzieren zu können. Grundsätzlich stehen Fördergelder zur Verfügung, können jedoch erst nach Feststellung der gesamten Bedarfszahlen in allen Außenbereichen der betroffenen Gemeinden im gesamten Bereich des Breitbandzweckverband Dithmarschen beantragt und abgefordert werden. Deshalb müssen wir gemeinsam abwarten, bis der Ausbau auch in den Außenbereichen umgesetzt werden kann.

Die Gemeinde, der Kreis, das Land und der Bund wollen auf jeden Fall schon mittelfristig eine nahezu 100%-Versorgung mit Glasfasertechnik auch in den Außenbereichen erreichen.