TSV Elpersbüttel-Eesch e. V.

 

Der Turn- und Sportverein Elpersbüttel-Eesch e. V. existiert seit 1965 und ist heute mit ca. 500 Mitgliedern der größte Verein in der Gemeinde Elpersbüttel. Für alle Altersstufen besteht ein sportliches Freizeitangebot in diversen Sparten.

Die Jugendarbeit gehört zu unseren wichtigsten Aufgaben. So werden in einigen Sparten aber auch Sparten übergreifend Aktivitäten für Kinder und Jugendliche angeboten. Und für Erwachsene und Senioren gibt es genauso interessante Angebote.

Hier die verschiedenen Sparten:

Boßeln, Boxen, Damengymnastik, Eltern-Kind-Turnen, Herrengymnastik, Kinderturnen, Männerkochen, Nordic-Walking, Fit for Fun, Fit mit Naddel, Schützen, Schützen (Jugend), Tischtennis (Altherren), Tischtennis (Herren), Tischtennis (Jugend), Volleyball (Frauen), Wohlfühlstunde, Zumba

Sparten übergreifende Veranstaltungen:

Kinderfasching, Vereins- und Spartenboßeln, Straßenboßeln, Vereins- und Spartenschießen, Kinderzeltlager, Fahrt zu den Karl-May-Festspielen in Bad Segeberg, Laternelaufen, Kinder-Spielenachmittag

>>> E-Mail-Adresse

Der Vorstand

 

Vorsitzender: Michael Jochims

Stellvertreter: Benjamin Jarasinski

Kassenwartin: Dörte Saß

Schriftführerin: Bettina Plath

Sportwart: Michael Tietböhl

Jugendwartin: Femke Pahrmann

Damenvertreterin: Anke von der Heide

Beisitzer: Hendrik Timm

Beisitzerin: Sabine Sommer


>>> Telefonliste

Allgemeine Informationen

 

Viele Termine für Veranstaltungen des Sportvereins findet man im Veranstaltungsplan der Gemeinde Elpersbüttel. 

 

Die meisten Sparten gehen ihren Aktivitäten in der Multifunktionshalle der Gemeinde Elpersbüttel nach.

   >>>  Hallennutzungsplan

 

Weitere Infos findet man unter den folgenden Links:

   >>>  Infos in kompakter Form

   >>>  Formular zur Beitrittserklärung mit Datenschutzerklärung

   >>>  Facebook

Hinweis:  Die Volleysparte ruht zurzeit wegen zu geringer Beteiligung !

Berichte aus dem Vereinsleben

Wieder großer Erfolg von Dr. Carmen Petry im Senioren-Tischtennis

Dr. Carmen Petry vom TSV Elpersbüttel-Eesch erzielte mit einem dritten Platz im Einzel und einem zweiten Platz im Mixed bei den Deutschen Senioren-Tischtennismeisterschaften 2019 ein herausragendes Ergebnis.
Die Teilnahme an ihrer inzwischen 15. Deutschen Meisterschaft der Senioren gestaltete sich für Dr. Petry als einzige Akteurin aus Dithmarschen in Erfurt zunächst als Wechselbad der Gefühle. Kurzfristig musste ihre Doppelpartnerin Scherff absagen. In der Hamburgerin Gabi Braun konnte jedoch rasch Ersatz gefunden werden. Im Viertelfinale allerdings endete für beide die Meisterschaft.
Besser lief es für Dr. Petry in der Einzelkonkurrenz. Als Gruppenzweite musste sie im Achtelfinale gegen Büchler aus Sachsen antreten, die in einem weiteren Fünfsatzkrimi bezwungen wurde. Und auch im Viertelfinale lief es gegen Dressler aus Bayern bestens. Chancenlos war Dr. Petry im Halbfinale gegen Kretschmer. Der Gewinn der Bronzemedaille jedoch tröstet.
Noch besser lief es dann aber in der Mixed-Konkurrenz mit Partner Rolf Loss. Die Auslosung meinte es zunächst gar nicht gut, so dass sie gegen die an Position zwei gesetzten Büchler/Seifert aus Sachsen und Hessen antreten mussten. Hier gab es einen nicht erwarteten Dreisatzerfolg. Und es ging mit Dreisatzsiegen bis ins Halbfinale weiter. Dort gab es den ersten Satzverlust gegen Walter/Wucherpfennig aus Niedersachsen. Durch einen Viersatzsieg marschierten Dr. Petry/Loss weiter bis ins Finale, in dem sie gegen die topgesetzten Stowasser/Werz zunächst mit dem Gewinn des ersten Satzes in Führung gehen konnten. Und auch der zweite Satz verlief noch verheißungsvoll. Dann aber hatten sich die Titelfavoriten besser eingestellt und gewannen den Titel. Für Dr. Petry/Loss war der Gewinn der Vizemeisterschaft ein Riesenerfolg und das beste Ergebnis ihrer nationalen Karriere.
Viele Teilnehmer werden auch in den nächsten Tagen noch mit ihrem Muskelkater in den Waden an dieses anstrengende Turnier zurückdenken. Für Dr. Carmen Petry jedoch steht mit der Teilnahme an der Europameisterschaft in Budapest bereits der nächste Höhepunkt vor der Tür.


Auf dem Foto: Dr. Carmen Petry und Mixed-Partner Rolf Loss

Mitgliederversammlung 2019

Zur Jahreshauptversammlung des TSV Elpersbüttel-Eesch am 15. Januar 2019 waren zahlreiche Mitglieder anwesend. Zur Wahl standen die Posten des Stellvertreters, des Kassenwartes, der Damenvertretung sowie eines neuen Beisitzers.

Zum neuen Stellvertreter wurde Benny Jarasinski gewählt, der Meike Westphalen ablöste, die 13 Jahre dem Vorstand angehörte. Wiedergewählt wurden Dörte Saß als Kassenwartin und Anke von der Heide als Damenvertreterin. Als neue Beisitzerin wurde Sabine Sommer in den Vorstand gewählt.

Michael Jochims dankte allen ehrenamtlichen Helfern für ihr großes Engagement. Alle Spartenleiterinnen und Spartenleiter berichteten durchweg positiv über das vergangene Jahr. Sie wurden von den Mitgliedern in ihren Ämtern bestätigt.

Dörte Saß berichtete über den soliden Vereinshaushalt und stellte den neuen Finanzplan für 2019 vor. Die Kassenprüfer bestätigten eine intakte Vereinskasse.

Anschließend wurden wieder zahlreiche Mitglieder für ihre langjährige Treue zum Verein geehrt.

Als Sportler des Jahres 2018 kürten die ehemaligen Vorsitzenden Peter Busch und Bernd Groth bei den Jugendlichen Christina Engel und bei den Erwachsenen Willi Staatz für ihren unermüdlichen Einsatz in der Schützenjugend sowie bei den Schützenschwestern und Schützenbrüdern in der Schützensparte.

Dr. Carmen Petry im Senioren-Tischtennis nicht zu stoppen

Sie ist nicht zu stoppen und bereitete bei den TT-Landesmeisterschaften der Senioren in Kaltenkirchen für die teilnehmenden Dithmarscher einen Medaillensegen. Herausragend war unsere TSV-Sportlerin des Jahres 2016, die diesmal erstmals das "Triple" feierte, erreichte Siege im Einzel, Doppel und Mixed. 

Auch unser TSV-Spieler Holger Höhrmann nahm bei den Landesmeisterschaften teil, verlor aber in der Vorrunde zwei Mal in fünf Sätzen, darunter gegen den späteren Vizemeister Östreich (Lübeck). Im Doppel erreichte er mit Szameitat (TSV Lola) das Finale, das aber Martin/Reuter (Ohrstedt/Appen) gewannen.

Top in Form war Dr. Petry, die auf dem Weg zur Titelverteidigung auch die ehemalige Deutsche Seniorenmeisterin Assall (Nordstrand) bezwang, danach gegen Ottens (Kiebitzreihe) glatt in drei Sätzen das Finale gewann. Auch im Doppel gelang mit Assall die Titelverteidigung, hier in der Wiederauflage des Vorjahrsfinales durch ein 3:0 gegen Letsch/Ottens. Den dritten Titel holte sich Dr. Petry an der Seite von Höfer (Ramsharde) im Mixed. Die aktuellen Norddeutschen Meister mussten im Halbfinale über die volle Distanz gehen, gewannen dann aber gegen die mehrmaligen Meister Assall/Jürgens klar in drei Sätzen.

Vorstandswahlen und Ehrungen

Auf der Jahreshauptversammlung des TSV Elpersbüttel-Eesch am 16. Januar 2018 waren zahlreiche Mitglieder erschienen. Es stand u. a. die Wahl des 1. Vorsitzenden auf der Tagesordnung. Die anwesenden Mitglieder plädierten sofort auf Wiederwahl. Michael Jochims hatte sich im Vorfeld auch schon bereit erklärt, den Vorsitz weiter zu übernehmen. Er wurde einstimmig wiedergewählt. Bettina Plath wurde als Schriftführerin bestätigt, ebenso Michael Tietböhl als Sportwart und Femke Werner als Jugendwartin. Als neuer Beisitzer kam Hendrik Timm in den Vorstand.

Michael Jochims dankte allen ehrenamtlichen Helfern für ihr großes Engagement. Alle Spartenleiter berichteten durchweg positiv über das vergangene Jahr. Es macht allen viel Freude.

Einer der Höhepunkte der Versammlung waren die Ehrungen.

Bei den Jugendlichen wurden für 10-jährige Mitgliedschaft Maja Wrage, Lisa Stegemann, Fenja Plath und Nis Ritters geehrt.

Bei den Erwachsenen erhielten folgende Mitglieder eine Treueurkunde für langjährige Mitgliedschaften:

10 Jahre: Svenja Buhmann, Moritz Sommer, Yvonne Stegemann, Ulrich Gall, Johannes Steffensen, Jan Eric Bornemann

25 Jahre: Hans-Joachim Tietz

40 Jahre: Dirk Möhring, Armin Engel, Michael Jochims, Horst Schaper, Anja Schmidt, Wiebke Sieck, Marco Vogt

Für eine stolze 50-jährige Mitgliedschaft erhielten Annegrete Thießen, Moni Dörscher, Elke Jochims und Dirk Matzen besondere Präsente.

Als Sportler des Jahres kürten die ehemaligen Vorsitzenden Peter Busch und Bernd Groth in diesem Jahr bei den Jugendlichen Marten Härtel für seine Erfolge beim Tischtennis und bei den Erwachsenen Dörte Saß für ihren unermüdlichen Einsatz als Kassenwartin im Vorstand sowie bei vielen Veranstaltungen des TSV.

Neue Jacken für die Boßelsparte

Rechtzeitig zur Wintersaison 2017/2018 freuten sich die Elpersbütteler Boßler und ihr Spartenleiter über die Übergabe neuer Jacken. Olaf Diekmann als Spartenleiter der Boßelsparte des TSV Elpersbüttel-Eesch konnte Marco Vogt (Schlachterei Vogt), Volker Loewecke (Fahrschule Grabe), Stefan Thießen (Thießen Bau), Florian Jochims (Steckrübenhandels GmbH) und den TSV-Vorstand überzeugen, die Boßelsparte bei der Anschaffung neuer Jacken vor allem für die kalte Jahreszeit zu unterstützen.

Zur Übergabe waren Marco Vogt, Volker Loewecke, Florian Jochims und Lena Thießen dabei. Vom TSV-Vorstand war die stellvertretende Vorsitzende Maike Westphalen gekommen.

Auch Bürgermeister Sven Karstens war bei der Übergabe anwesend und wurde fast ein wenig neidisch beim Anblick der wärmenden schwarzen Jacken, die mit dem Logo des TSV Elpersbüttel-Eesch bestickt sind. Das gemeinsame Gruppenfoto der Boßler und Sponsoren wurde vom TSV-Sportwart Michael Tietböhl gemacht.

Wer Interesse hat am Boßeln, der melde sich gerne bei Olaf Diekmann (Tel.: 556755). Samstags wird nachmittags regelmäßig in der Süderstraße bei der Halle von Heino Engel trainiert.

Kanutour 2017

Wie in jedem Jahr veranstalteten der TSV Elpersbüttel-Eesch und der Jugend- und Freizeitausschuss der Gemeinde Elpersbüttel gemeinsam wieder eine Kanutour. Am 8. Juli 2017 haben 10 Jugendliche und die freiwilligen Betreuer in 5 Kanus auf der Bekau im Kreis Steinburg um die Wette gepaddelt.

Nach der Hälfte der Strecke wurde sich mit Fleisch vom Grill und Salaten gestärkt. Danach konnte es für die Jugendlichen nicht schnell genug wieder ins Kanu gehen, um die zweite Etappe der Strecke in Angriff zu nehmen. Im Ziel angekommen und nach einigen erfolgreichen Versuchen die Kanus zum Kentern zu bringen, blieb nur noch die Wahl der Wechselkleidung.

Bevor die Rückfahrt in Richtung Heimat gestartet wurde, gab es zum Ausklang der Tour Getränke und Kuchen. Alles in allem war es ein sehr schöner und gelungener Tag. Bernd Plath dankt den jugendlichen Teilnehmern und den freiwilligen Helfern.

(Bericht von Bernd Plath)

Vereins- und Spartenboßeln 2017

Acht Mannschaften starteten beim Vereins-und Spartenboßeln 2017. Die Gymnastikgruppe der Männer unter der Leitung von Mona Staatz konnte sich den 1. Platz sichern. Der 2. Platz ging an die Boßelsparte und Platz 3 belegten die Tischtennis-Herren. Platz 4 erreichten die Boßelkinder zusammen mit dem TSV-Vorstand, Platz 6 erreichten die Gymnastik-Damen. Die Schützen kamen auf Platz 7 und die Feuerwehr erreichte Platz 8.

Einzelwertungen:

Männer: 1. Platz: Olaf Diekmann, 2. Platz: Horst Schaper, 3. Platz: Boje von der Heide

Damen: 1. Platz: Dörte Saß, 2. Platz: Annelene Pörksen, 3. Platz: Edeltraud Busch

Sportlerin des Jahres 2016

Am 17. Januar 2017 fand die 52. Mitgliederversammlung im Landgasthof "Zur Jägersburg" in Elpersbüttelerdonn statt. Neben satzungsgemäßen Neuwahlen, bei denen alle zur Wahl stehenden Vorstandsmitglieder in ihren Ämtern blieben, wurden auch wieder zahlreiche Mitglieder für ihre langjährige Treue zum Verein (10, 25 und 50 Jahre) geehrt.

Die Sportler des Jahres 2016 wurden durch das Gremium der ehemaligen Vorsitzenden Peter Busch und Bernd Groth gekürt. Der Wanderpokal für die Jugendsportlerin des Jahres 2016 wurde an Carolina Engel überreicht. Sie hatte sich in besonderem Maße mit Ehrgeiz und Fleiß bei den jugendlichen Schützen ausgezeichnet.

Bei den Erwachsenen wurde Dr. Carmen Petry zur Sportlerin des Jahres 2016 gewählt.  >>> weiterlesen